Mittwoch, 2. März 2011

Meine erste Tasche...

Emily hat mich im letzten Jahr bereits irgendwie mit der Taschennäherei infiziert. Das bedeutet, ich fand es immer hübsch, wollte auch gern eine haben, aber an der Umsetzung ist es bislang immer gescheitert, ich musste ja viel dringender Stricken. ;-)

Da ich im Moment, was das Stricken angeht, etwas kürzer treten muss, es aber irgendwie nicht aushalte, nichts zu tun, bin ich wieder auf die Idee gekommen, mir eine Tasche zu machen. Stoffe oder besser Stoffreste habe ich noch genug, ich konnte also gleich anfangen.
Und siehe da: Es macht Spaß und geht schnell, es wird also nicht meine letzte Tasche bleiben, denke ich. :-) Und mit Taschen verhält es sich ja ähnlich wie mit Socken: Man kann nie genug haben. ;-)

Hier ist also mein Erstlingswerk:


Um die Größe der Tasche besser einschätzen zu könnnen, hier noch ein Bild an der Schneiderpuppe:


Und hier noch ein Blick in das ziemlich unspektakuläre Innenleben. ;-)

1 Kommentar:

  1. Na, ging doch einfach, oder? Schön ist sie geworden, Tasche.

    AntwortenLöschen