Samstag, 27. August 2011

Manta

Für den Urlaub habe ich mir eine Wolle mitgenommen, die schon eine ganze Weile fertig gewickelt bei mir rumlag. Ich dachte, was einfaches, eingängig zu strickendes ist für Urlaub und Autofahrt sicher nicht verkehrt. Die Entscheidung war goldrichtig, und die Rechnung ging auf: Das Garn strickt sich super und das Muster ist einfach wunderschön und gleichzeitig ganz simpel!
Da gestern hier noch Hochsommer war, heute aber irgendwie schon Herbst ist - bibber -, kann ich das Tuch gleich tragen. Seit gestern ist es nämlich fertig gespannt. ;-)

Gestrickt ist das Tuch aus zwei Strängen Drachenwolle Noblesse, eine etwas dickere Wolle bestehend aus 70% Merino und 30% Seide. Wunderschön regenbogenfarben eingefärbt vom Wolldrachen. Das Strickmuster ist Revontuli von AnneM. Die deutsche Anleitung gibt es hier.
Da ich etwas mehr Wolle hatte, als nötig, habe ich das Muster einfach, nachdem es eigentlich zuende gewesen wäre, noch zweimal wiederholt. Übriggeblieben sind dann von 300g Wolle noch 8g. :-)

Heute gabs dann ein Fotoshooting im Blühenden Barock. Sieht es nicht aus wie ein Manta-Rochen? :-)








Kommentare:

  1. Oh, ist das wunderschön geworden! Kompliment! Auch die Wolle hast Du richtig gut herausgesucht dafür - sieht genial aus!
    Liebe Grüsse
    Inge

    AntwortenLöschen