Sonntag, 11. September 2011

Igelkinder

Als ich gestern abend nach Hause kam traute ich meinen Augen nicht. Direkt vor unserm Hauseingang waren mehrere Igelkinder unterwegs. Nach und nach haben wir immer mehr von den Kleinen gesehenm die sich im frischgemähten Gras vor unserem Eingang getummelt haben. Insgesamt scheinen es 8 Igelchen zu sein, die vermutlich im Hohlraum unter unserer Eingangstreppe hausen. :-) Eine Igelmama konnten wir leider nicht sehen, aber die Kleinen sahen echt putzmunter aus. Wir müssen die nächsten Tage mal die Augen offen sehen, ob da auch noch eine Erziehungsberechtigte unterwegs ist.
Ich werde aber mal bei der Igelhilfe nachfragen, ob das so in Ordnung ist oder ob man die Kleinen schon päppeln muss.
Jedenfalls habe ich lange nichts mehr so Süßes gesehen wie diese kleine Igelbande. :-)






Kommentare:

  1. Ja, das find ich auch. Ich dachte gestern abend echt ich spinne, als die da vor unserer Eingangstüre rumgewuselt sind. Muss heute abend gleich wieder gucken gehen. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Vorgestern bin ich runter als es dunkel wurde, da sind sie gerade alle der Reihe nach unter der Treppe rausgetrappst. So goldig! Und die Mama habe ich jetzt auch gesehen, die ist allerdings in die entgegengesetzte Richtung abgezwitschert. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Die sind wirklich süss! Aber unbedingt Igelhilfe anrufen - wenn die jetzt noch so klein sind, müssen die kräftig zulegen um den Winter zu überleben. Ich vermute mal, dass Du da dann mit entsprechendem Futter mithelfen musst! :-) Es wäre zu schade, wenn diese süsse Grossfamilie es nicht über den Winter schafft!
    Liebe Grüsse
    Inge

    AntwortenLöschen
  4. Also, laut Igelhilfe muss man im Moment eigentlich nicht eingreifen (vor allem nicht anfassen, aber das haben wir eh nicht getan), bissel Futter hinstellen sei aber auf alle Fälle nicht verkehrt. Ich habe vom letzten Jahr noch Katzenfutter da und besorge mir vielleicht mal ein wenig Igelfutter, bei uns sind ja irgendwie immer welche unterwegs.

    AntwortenLöschen