Donnerstag, 21. Juli 2011

Mieder

Bei Emily habe ich ein sehr schönes Mieder gesehen, das ich unbedingt auch haben musste. Ich hatte irgendwie schon ewig nichts alltagstaugliches mehr genäht. Stoffreste hatte ich genug da, und nachdem ich mir den Schnitt besorgt hatte, konnte ich gleich anfangen.
Ging anfangs auch recht flott voran, allerdings hat die Tatsache, dass mir das Teil leicht zu weit war und ich abändern musste, dann dazu geführt, dass es ca. 4  Monate auf der Schneiderpuppe geparkt wurde. Soviel zum Thema, kleine, schnell genähte, alltagstaugliche Kleidungsstücke. ;-)

Wie auch immer, jetzt ist es endlich vollendet. Weitab von jeder Perfektion und wehe dem, der das Ding von innen sehen will. ;-) Außerdem ist es irgendwie zu "dick" geworden, ich muss unbedingt aufhören, Alltagsklamotten mit einer zweiten Stoffschicht zu füttern aus Angst, dass es dem Zug nicht stand hält.

Aber es passt so halbwegs und ich bin froh, dass mal wieder was fertig geworden ist:




Kommentare: