Mittwoch, 5. Oktober 2011

Grünes Zebra

Gerade bin ich irgendwie mal wieder voll im Schnell-Noch-Was-Neues-Anfangen-Fieber. Sehr dankbar sind da dann kleinere Projekte, bei denen die Chance der Vollendung denn doch recht hoch steht. ;-) Da ich noch nie etwas mit "richtiger" Filzwolle gestrickt habe und jetzt ein konkretes Projekt im Auge hatte, habe ich mir die entsprechende Menge Wolle mal angekauft.
Die Wolle strickt sich sehr schön und weil sie so hübsch dick ist, ist man auch ratzfatz fertig. Super! :-)
Als Projekt habe ich mir eine Filztasche aus einem Anleitungsheft von Schachenmayr/Coats "Filz-it! No.2" rausgesucht, auf die ich schon länger ein Auge geworfen hatte.
Das Ganze ging wirklich super zackig und hier sind auch schon die Bilder vom ungefilzten Projekt:













Und hier Bilder vom fertigen Objekt. Gewaschen einmal bei 40° Grad zusammen mit einer Jeans, zwei Handtüchern und ein paar Waschkugeln, die ich eh immer in der Maschine habe. Ich bin begeistert. :-)




Kommentare:

  1. Huch, das geht ja grad ruckzuck bei Dir!

    Das ist ja ein feines Zebra! Woher weiß die Tasche beim Waschen eigentlich, daß sich die Wände innen nicht verfilzen dürfen? Ein kleines Strickfilz-Projekt (keine Tasche) habe ich demnächst (ha, ha - wird sicher Weihnachten!) auch vor, deshalb interessiert es mich :-)

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich anderswo auch so schnell wäre... ;-)
    Hm, die gleiche Frage habe ich mir gestern auch gestellt, bevor ich die Tasche in die Waschmaschine gestopft habe. Vielleicht, weil die Wände innen ja nicht wirklich verbunden sind, also nicht so fest wie das Gestrickte?

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Tasche!!!
    Habe ich heute auch angefangen zu stricken. Hast du die Tasche größer gestrickt als angegeben? Wieviel ist sie nach dem Waschen eingelaufen?

    AntwortenLöschen